Laborbegegnungen

Tänzerischer Augenschmaus nah wie nie, Musikinstrumente auf dem Platz nebenan klingen garantiert Besonders.

Man stelle sich eine Filmmusik vor, die einen Science-Fiction Schinken, ein
Road–Movie und gemütliche Entspannungsmusik verbindet, mit Klängen, die an elektronische Musik und dazu einen Wald – Spaziergang erinnern.

Wir sind regelmäßig zu Gast im “Labor 519”, einem umgebauten Laden mit 150 jähriger Geschichte, Wohnzimmercharme und Gästen, die sich ebenfalls begegnen.

letzte Produktion 12.Juni 2017
Laborbegegnungen#4 “Rein damit” am Montag, 12.Juni 2017
Rein damit – Performance mit zwei Tänzern, zwei Musikern und Außenwand

Tanz, Choreographie: Tim Čečatka, Danilo Cardoso
Piano, Synthezizer, Klanginstallation: Christian Börsing
Kontrabass, Konzept: Daniela Petry

Zwei Musiker und zwei Tänzer mitten im Publikum:
Für “Rein damit” wird mithilfe einer zusätzlichen Klanginstallation veranschaulicht, wie jedes Individuum überlebt: Wir nehmen wahr, filtern, sortieren, zerstreuen, muten uns selbst zu, was wir stets ablehnen und verurteilen: Mauern – aber das Selbst geht immer weiter und fügt selbst wieder zusammen, ist wandelbar, rollt Teppiche aus, biegt darauf ab und lässt sich inspirieren zum nächsten Schritt – auch mal woanders hin.

Eine Geschichte wird erzählt und für den Platznachbarn ist es eine ganz Andere. – Wofür braucht man Individualität und wo sind wir am Ende doch alle gleich? Wo müssen wir uns abgrenzen, wo finden wir durch Gegensätze zusammen? An diesem Abend kann ruhig mal alles rein ins Herz und Hirn.

Christian Börsing spielt Klavier, Synthezizer und hat eine Klanginstallation konzipiert, die auf besondere Art das “Äußere reinholt”.http://www.boersing.com/
Daniela Petry hat Klangkonzepte komponiert, bei denen es ums “Hereinlassen” geht, zudem spielt sie den Kontrabass. http://danielapetry.wordpress.com/
Tim Čečatka aus München und Danilo Cardoso aus São Paulo haben eine Choreographie entwickelt, die die Musiker einschliesst und worin sie Teile ihrer jahrelangen Zusammenarbeit in anderen Projekten einbringen.
Infos zu Tim:
http://www.nrw-lfdk.de/index.php?article_id=151 (runterscrollen)
Danilos Projekt:
https://www.facebook.com/SamadhyanaCompany/

 

—-
Die Laborbegegnungen sind für uns Experimentierfeld: Weit über Ideen aus unserem langjährigen musikalischen Schaffen hinaus wird mit Inspirationen aus Naturwissenschaft, Geschichte, Mythologie und Philosophie “gebrodelt”. Wir sind schon seit längerem der Frage auf der Spur, was moderne Kunst eigentlich sein soll? Ein Abbild unserer Umwelt, unserer Geschichte? Eine zelebrierte Wissenschaft oder aber Abbild der Natur, wie wir sie erleben? Ist denn Improvisation etwas grundlegend Anderes? Geht es um den Klang an sich, der beim Musizieren naturgemäß nur im Moment entstehen kann? Ist Bewegung immer gleich visualisierter Klang? Welche Geschichte wollen wir überhaupt erzählen mit all dem Handwerk, welches wir als Künstler gelernt haben?

Die Laborbegegnungen finden um 19:30h im “Labor519”, Steelerstr 519 in Essen-Steele statt.

Adresse und Anfahrt